Genius Loci Weimar 2021 -
Rhythm and Line

ORT

Weimar

SEGMENT

Video Mapping Festival

SOFTWARE

StageDesigner-FX

KUND*IN

Genius Loci Weimar

USE CASE

Architektonisches Mapping

HARDWARE

1x FXServer

AUFGABE

Auf Franz Liszts „Altenburg“ sollte sich der Geist seines Villa und seiner musikalischen Werke in einem architektonischen Mapping während des Genius Loci Festivals 2021 wiederfinden.

In diesem Jahr konnte das Genius Loci den historischen Geist Weimars und die zeitgenössische Technik des Video-Mappings endlich wieder verbinden. Da das Festival in 2020 wegen Corona leider ausfallen musste, sollten auch die Performances der Gewinner*innen des letzten Jahres präsentiert werden.

Im Fokus von Genius Loci sollte neben einigen weiteren wichtigen Gebäuden das Video-Mapping auf das ehemalige Wohnhaus des Komponisten Franz Liszt – die „Altenburg“ – stehen. Die Villa wurde 1885 Franz Liszt und seiner Lebensgefährtin Fürstin Sayn-Wittgenstein zur Verfügung, um hier ganz bewusst die kulturelle Avantgarde anzusiedeln und Weimar zu einem intellektuellen Kristallisationspunkt zu machen.

Große Namen vergangener Zeiten - von Goethe über Hoffmann von Fallersleben und Bettina von Arnim, von Johannes Brahms bis hin zu Robert Schumann - gingen in der Altenburg über die Jahre ein. Auch ein Revolutionär und Terrorist - der politisch verfolgte, damals von der sächsischen Regierung steckbrieflich gesuchte Komponist Richard Wagner - fand für einige Zeit in der Villa Unterschlupf.

Aufgabe war es für die Video- und Medien-Kunstschaffenden und das MXWendler-Team diesen Ort der einstigen kulturellen Avantgarde und Intellektualität mit Fassadenprojektionen neues Leben einzuhauchen.

LÖSUNG

Die Video Mapping-Installation „Rhythm and Line“ des audiovisuellen Künstlerduos Flightgraf während des Genius Loci Festivals 2021 zeigte die Kunstform des Architektonischen Mappings in ihrer reinsten Form – in Rhythmus und in Linien. Mit dieser Performance gewannen sie den Video Mapping Award 2022!

Das audiovisuelle Künstlerduo „Flightgraf“gewann neben einer weiteren Künstlerin die Projektionsfläche „Altenburg“. Präzise Formen und Linien sowie elektronische Klänge verbanden sich mit Fassade und Geist des Gebäudes der „Altenburg“ – dem ehemaligen Wohnhaus des Komponisten Franz Liszt. Die Improvisationskünste Liszts drücken sich in den wechselnden, unerwarteten Formen und Tönen aus.

Die Video-Performance zeigt eindrucksvoll, wie präzise mit dem StageDesigner auf die Fassade der Altenburg gemappt und die Komposition von Audio und Video ausgespielt werden kann. Die Projektionen konnten auf die vielen Linien, Rundungen und Rechtecke der ansonsten puristischen Fassade exakt angepasst und mit den Rhythmen der elektronischen Musik synchronisiert werden.

Anwendungen

FXServer
Muti-Monitor-Konfiguration
EDID Management

StageDesigner-FX
StageDesigner Keystone
StageDesigner Playlist

MXWendler Support
24/7 Support-Rufnummer
Mapping Service Operator
Show Service Operator

Credits

Flightgraf (Video)

Oliver Blum (Fotografie)
Henry Sowinski (Fotografie)