StageDesigner

Ihre Standard-Software für Mediensteuerung und -ausspielung

Die Stage Designer Software ist darauf ausgelegt, den Einsatz von Medien für Bühne und Event so einfach wie möglich zu gestalten. Eine Show ist mit wenigen Handgriffen erstellt: Medien öffnen, Playlist erstellen, Ausgabe anpassen – fertig.

Die Software wird für Windows, Linux und OSX entwickelt, setzt auf etablierte Standards wie 64 Bit und OpenGL und ist seit mehr als zehn Jahren Tag für Tag im professionellen Einsatz. Die Software läuft auf handelsüblicher Hardware - vom Laptop bis zur High-Performance Workstation.

Playlist-Tool

Organisieren Sie Ihre Medien als Cues mit der Playlist und steuern Sie Video, Audio, Licht.

In der Playlist können Sie Ihre Cues (Einspielungen) in einem einfachen tabellarischen System anlegen, das beliebig um Zeilen und Spalten erweitert werden kann. Dadurch übertragen Sie das Showprogramm in einen logischen Ablauf, das von allen nachvollzogen werden kann.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Sie die Cues jederzeit mit anderem Content hinterlegen können. Somit können Sie eine bestehende Playlist auch als Template für neue Shows verwenden.

Mapping-Tool

Passen Sie die Ausgabe präzise auf Ihre Bühnensituation an.

Video Mapping im Theater oder auf Veranstaltungen eröffnet neue Möglichkeiten zur Gestaltung des Bühnenbilds: Skalieren, Drehen, Spiegeln, Färben und Maskieren der Ausgabe. Video perspektivisch auf Wände verzerren. Softedges erlauben Panorama-Projektionen. Black Level erlaubt homogene Flächen in den Dunkelbereichen. Ein Animationstool erlaubt die Nachführung bewegter Bühnenbildelemente.

Das seit über einem Jahrzehnt entwickelte Mapping-Tool ist praxiserprobt, ausgereift, höchstpräzise und benutzerfreundlich.

Medien-Engine

Bedienen Sie schnell einfache bis komplexe Szenarien, da nahezu alle Medientypen unterstützt werden.

Von der Ad-hoc-Probe mit kleinsten Clips bis hin zu hochauflösenden, Projektoren übergreifenden Bildsequenzen. Der StageDesigner ermöglicht Videos in H.264 und MPEG-2 bis zu 4K und darüber hinaus, sowohl in Form von AVI als auch von Quicktime. Die Video-Engine basiert auf dem bekannten VLC-Player.

Die Medien-Engine unterstützt darüber hinaus Übertitelungen, Rich Text, PDF-Dateien und Streaming-Formate wie NDI, beliebige Live-Kameras, das speziell für großformatiges Video entwickelte HAP-Format und Audio-Dateien mit bis zu 64 Kanälen.

Für beeindruckende szenische und dramaturgische Effekte können Video-Cues dynamisch in der Abspielgeschwindigkeit angesteuert werden.

Beliebig integrierbar

Dutzende Protokolle verbinden den StageDesigner mit allen Tools, Sensoren und Controllern.

Selbstverständlich ist der StageDesigner über Midi, DMX und Art-Net ansteuerbar. Für handelsübliche Lichtpulte sind Fixture-Dateien vorbereitet. Über das CITP-Protokoll können Medien-Bibliotheken auf dem Lichtpult ausgelesen und in der Vorschau betrachtet werden.

Am einfachsten bedient sich die Playlist über die Tastatur. Denkbar sind aber auch moderne Controller wie das Streamdeck, die über das Netzwerk-Protokoll OSC kommunizieren. Über OSC können Sie auch das eigene Smartphone oder eigens entwickelte Sensoren anbinden. Auch eine Wii lässt sich verbinden. Alle Steuerimpulse lassen sich mit Javascript interpretieren und in den Show-Ablauf integrieren.

Kostenlose Online-Trainings

Sie brauchen eine unkomplizierte Einarbeitung für sich oder Ihr Team in eine leistungsstarke Medienserver-Software? Mit dem StageDesigner ist das kein Problem.

Bei der Entwicklung des StageDesigner haben wir die Lernkurve für die Anwender stets im Blick. Das Erstellen einer einfachen Video-Show ist in wenigen Minuten vermittelt. Als Experte können Sie Ihr Wissen bis hin zu JavaScript, Netzwerk und Automation erweitern.

In unseren kostenlosen Online-Trainings erlernen Sie schnell mit der MXWendler Software zu arbeiten. Informieren Sie sich gleich unter Trainings über die aktuellen Online-Termine.

A/B/C-Bedienkonzept

Das Bedienkonzept des StageDesigners folgt einem A/B/C-Konzept: Anfänger, Fortgeschrittene und Experten.

Der StageDesigner ist so gestaltet, dass einem Einsteiger (A-Level) innerhalb von kürzester Zeit das Grundprinzip vermittelt werden kann, um eine vorbereitete Show sicher ausspielen zu können. Fortgeschrittene (B-Level) können kreative Aufgaben und kleinere Probleme lösen, die Experten (C-Level) konzipieren gemeinsam mit der Regie beeindruckende Video-Performances.

Auf diese Weise bauen Sie sich als Teamleitung zügig einen Pool von Mitarbeitern auf, die das Video einer Veranstaltung betreuen können.